Allgemein

Allgemein

Ein kurzer Blick zurück – und weiter geht’s!

Die kleine Blog-Pause, die ich mir über die Weihnachtsfeiertage gegönnt habe, ist nun doch etwas länger geworden.

Bevor ich wieder starte, gibts einen kurzen Blick zurück auf 2012:

Im Juni habe ich angefangen zu bloggen. Geplant war an sich, einen Themenschwerpunkt auf Mobbing/ Bullying zu setzen. Letztlich waren es aber mehr „allgemeine“ Beiträge als spezielle Mobbing-Themen.

Nicht geplant …

Allgemein / Mobbing

Mobbing? Endcool!

Die coolen Mobber in der Schule …

Wenn man sich einmal anschaut, wer in einer Schulklasse am häufigsten als Mobber identifiziert werden kann, dann wird man vor allem Jungen finden. Mädchen mobben auch, aber erstens seltener und zweitens anders (meistens indirekter).

Wirft man jetzt noch einen genaueren Blick auf diese männlichen Jung-Mobber, dann erstaunt es doch den …

Allgemein

Ist sie treu?

Dass wir Männer dümmer sind als die Frauen, ist mittlerweile ja hinreichend belegt.

Anscheinend fehlt es bei uns aber nicht nur am IQ, sondern auch an der Fähigkeit, unser Gegenüber halbwegs verlässlich einzuschätzen. Vor allem dann, wenn dieses Vis-a-Vis weiblich ist.

In einer australischen Untersuchung wurden Frauen und Männern jeweils ihnen unbekannte Portraitphotos vorgelegt. Sie sollten einschätzen, …

Allgemein

Fragen an einen Toten

Es war Ende Juni, als ein Angler in der Nähe von Wilstorf einen grausigen Fund machte: Er zog eine zum Sack geschnürte Plane aus der Elbe, in der sich ein Toter befand.

Es konnte rasch festgestellt werden, dass hier höchstwahrscheinlich ein Verbrechen vorlag: Der Mann war durch einen Kopfschuss ums Leben gekommen. In dem mit Kabelbindern …

Allgemein / Mobbing

AU ab dem ersten Krankheitstag: Zweischneidige Entscheidung

Das heutige Urteil des Bundesarbeitsgerichtes bestätigte nur bereits geltendes Recht:

In der Regel gilt bei einer Erkrankung, dass eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU) des Arztes nach drei Tagen, also am vierten Tag der Erkrankung, dem Arbeitgeber vorgelegt werden muss.

Aber: der Arbeitgeber hat das Recht, eine andere Regelung zu treffen, nach der ein erkrankter Mitarbeiter die AU zum Beispiel …

Allgemein

Auf verschlungenen Wegen in die Schräglage – meine Top Ten

 

 

In vielen Blogs gehört es ja mittlerweile zum guten Ton, eine Hitliste derjenigen Begriffe zu veröffentlichen, durch die – in Suchmaschinen wie google eingegeben –  interessierte Leser auf den jeweiligen Blog gefunden haben.

Da will ich mich nicht lumpen lassen:

Hier sind meine ganz persönlichen Top Ten (in umgekehrter Reihenfolge, um die Spannung hoch zu halten :))

10. …

Allgemein

Frauen und Waschbretter

Wird eine neue Teenie-Disco eröffnet?

Bringt Apple überraschend das iphone 5 in pink heraus?

Gibt Justin Bieber eine Autogrammstunde?

Oder wie soll ich mir diesen Ansturm vorwiegend jüngerer Damen auf dieses schöne alte Bauwerk in Münchens Sendlingerstraße sonst erklären?

Schauen wir mal vorne ums Eck:

Na, was spielen sich denn hier für Szenen ab. Am hellichten Tag und mitten in …

Allgemein

Situation für akut psychisch Erkrankte wieder verbessert!

 

Einige Monate lang war die Situation für Patienten im psychiatrischen Krankenhaus wie auch für ihre Ärzte mehr als übel. Eine Behandlung im akuten Krankheitsfall war gesetzlich untersagt worden in Fällen, in denen der Patient eine gesetzliche Betreuung hatte und die Behandlung verweigerte.

Leider stehen akut psychotische Patienten oft so sehr unter dem Einfluss ihres Wahns oder …

Allgemein

Ärgernis Praxisgebühr: Ein Lösungsansatz

Die Praxisgebühr wurde 2004 eingeführt. Man versteht darunter eine Zahlung von 10€, die der Patient einmal im Quartal in der Praxis entrichten muss. Es ist also eine Zuzahlung zu seinen Behandlungskosten.

Mitnichten kommt dabei dem Arzt die Praxisgebühr direkt zugute, wie oft vermutet wird.  Vielmehr geht sie an die Krankenkasse. Die Arztpraxis hat lediglich den „Spaß“ …

Allgemein

Sixpack

Manche Meldungen geben zu wenig her für einen ganzen Artikel, sind aber viel zu schade, um unbeachtet zu bleiben.

Solche schrägen Pretiosen schnüre ich zu einem Sixpack. Das erste folgt hier:

1) Wohin mit Herbert?

Die Mittelschule in Bautzen hat ein Problem: Vor Jahren hat sie Herbert, ein Skelett, für dem Biologie-Unterricht angeschafft. Jetzt finden manche das echte …