Haudrauf der Woche

Haudrauf der Woche

Haudrauf der Woche: Lucien Favre

An sich kann es mir als Fan des FC Bayern ja egal sein, was die Gladbacher machen. Aber irgendwie mag ich diese Borussia. Das liegt sicher zum Teil an Max Eberl, dem Manager der Fohlen. Als gebürtiger Niederbayer hat er von Haus aus meine Sympathien, aber auch darüber hinaus ist er aufgrund seiner offenen Art …

Haudrauf der Woche

Haudrauf der Woche: Der Fake-Kundendienst auf facebook

Stefan Raab, Oliver Pocher, Jan Böhmermann, Joko und Klaas haben einen Standard gesetzt. Wer als cooler Comedian was gelten will, muss möglichst wirkungsvoll Leute der Lächerlichkeit preisgeben.

Ich habe hier schon mal darüber gebloggt, wie sich scheinbare coolness und lustvoll pubertär inszenierte uncorrectness als gelebte Empathielosigkeit entpuppen. Unter dem Deckmantel gezwungen auf jugendlich getrimmter Respektlosigkeit wird …

Haudrauf der Woche

Haudrauf der Woche: Barbara Eggert (Westfalenblatt)

Diese Welt ist schon schwer zu begreifen.
Da hat Bernhard (43 Jahre) zusammen mit seiner Frau den beiden Töchtern (6 und 8 Jahre alt) beigebracht, dass die Ehe eine „ernste Entscheidung zwischen Mann und Frau “ ist. Und dann heiratet Bernhards Bruder – einen Mann!

Jetzt macht sich Bernhard Sorgen. Wie werden die Töchter das verkraften? Eine …

Haudrauf der Woche

Haudrauf der Woche: Hans-Werner Sinn

Ohne Umschweife: Ich mag sie nicht mehr hören, diese Menschen, die den „Wert“ eines Menschen errechnen. Egal ob für den Staat, den Arbeitgeber oder sonstwen.

Jeden Tag sitze ich mit Patienten zusammen, deren Arbeitsleistung in Einheiten gemessen wurde. Das mag solange in Ordnung sein, solange auch andere Kriterien in diese Bewertung mit einfließen. Zum Beispiel Erfahrung, Weitblick, Umsicht, …

Haudrauf der Woche

Haudrauf der Woche: Firma NOCH

In den unendlichen Weiten des Internets stößt man immer wieder auf echte Schnäppchen, die jedes Käuferherz höher schlagen lassen. Ich meine, seien wir doch mal ehrlich, wir leben in einer Überflussgesellschaft. Wir können uns nahezu alles leisten und wir …

Wie bitte? Stimmt gar nicht?

Nun gut, es gibt natürlich schon Menschen, die sich jetzt nicht alles …

Haudrauf der Woche

Haudrauf der Woche: Heribert Schwan

Ich war nie ein Fan von Helmut Kohl. Mir war er zu sperrig, zu betont christlich, zu wenig charmant.

Auf der anderen Seite bin ich aber noch nie ein Fan irgend eines Politikers gewesen.

Immerhin muss man Kohl zugute halten, dass er es trotz der ganzen Häme, die er irgendwie abonniert zu haben schien, für sich geschafft hat, Kurs zu …

Haudrauf der Woche

Haudrauf der Woche: Mahiedine Mekhissi-Benabbad

Wieder einmal einer, der an sich schon genug gestraft ist. Aber entweder man qualifiziert sich für den Haudrauf der Woche oder nicht. Außerdem bekommt Mekhisse-Benabbad diesen Preis nicht für sein unsportliches Ausziehen des Trikots beim Zieleinlauf des 3000 m-Hindernislaufes bei der Leichtathletik-EM in Helsinki (wofür er disqualifiziert wurde):

Dafür kam schon mal heftige Kritik von einer …

Haudrauf der Woche

Haudrauf der Woche: Die Münchner SPD

Wenn ich so an meine Kindheit zurückdenke: Ich bin in einem Umfeld mit massenhaft Kindern aufgewachsen. Wenn damals alle Kinder zusammen gespielt haben, war das eine Gruppe von etwa dreißig Jungs und Mädels. Ja, Sie haben richtig gelesen: Wir haben miteinander gespielt, über die Geschlechtergrenzen hinweg. Einen Spielplatz gab es nicht, aber Kinder sind kreativ …

Haudrauf der Woche

Haudrauf der Woche: Bernd Lucke (AfD)

Über Thomas Hitzlspergers Coming-out ist schon viel geschrieben worden. Die einen finden es gut, dass er sich als erster (Ex)-Fußball-Profi als schwul geoutet hat, die anderen meinen, er hätte es schon früher tun sollen und wieder andere finden es überhaupt nicht gut, weil sie Schwulsein insgesamt nicht gut finden.

Zur letzteren Fraktion gehört offensichtlich auch der …

Haudrauf der Woche

Haudrauf der Woche: Der Stehenbleiber

 

Eine Ehrung, die schon lange fällig ist. Aber irgendwie hatte ich ihn etwas aus den Augen verloren, den Stehenbleiber. War er so zurückhaltend oder ergab sich keine Gelegenheit, weil ich nicht so viel unterwegs war?
Ich weiß es nicht. Jetzt ist es jedenfalls soweit. Er bekommt den Haudrauf verliehen.

Um es gleich mal klar zu stellen: Er ist …