Psycho München 12: Guidance, Science and Art on the streets

München wird immer besser. In vielerlei Hinsicht.

Nicht nur, dass wir syrische Flüchtlinge am Hauptbahnhof willkommen heißen. Wir erleichtern ihnen auch die Orientierung in unserer für sie fremdem Stadt.

IMG_9179

IMG_5387a

Aber auch die Wissenschaft hat den Weg auf die Straße gefunden:

IMG_5388a

Anatomie I: Das menschliche Verdauungssystem (Magen, Darm, Blase)

Wichtige und längst überfällige Kunstwerke drängen aus den Museen auf die Plätze:

Mahnmal für den kopflosen Umgang von Kindern mit gelben Schafen

Mahnmal gegen den kopflosen Umgang mancher Kinder mit gelben Schafen

Und schließlich legt die „Weltstadt mit Herz“ auch immer mehr Wert auf die Integration von Minderheiten:

Endlich! Aufstiegshilfe für Rollerfahrer

Endlich! Aufstiegshilfe für Rollerfahrer

Der Psychostadtbummler ist mächtig stolz auf sein München!

Peter Teuschel

 

3 Responses
  1. Psychoblogbummeln macht in Schräglage am meisten Spaß. Die Spatzen pfeifen es von den (Münchener) Dächern. ♪♫♪♫♫♪

  2. osterhasebiene langnase Antworten

    Tja, da fällt mir nix mehr dazu ein: So sehen wohl die Wegmarken der „Verirrten“ aus, eine Geheim-Sprache, ein Erkennungszeichen: Ich war auch da! Ist ja auch wieder gut, der Selbstausdruck, immerhin ein Lebenszeichen. In Berlin ist es noch viel schlimmer. München ist doch im Großen und Ganzen immer noch picobello. Die Stadt als Gesamtkunstwerk. Wer sich hier zurechtfinden will, braucht ein inneres Navi.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.