Umgang mit dem Sippen-Erbe: Selbsthilfegruppe zum Thema „Ahnen-Faktor“

Die Beschäftigung mit Lebensthemen, die über Generationen hinweg bestehen und die in uns wirksam sind, auch wenn wir gar nichts von ihnen ahnen, ist ein faszinierendes Thema.

In meinem Buch „Der Ahnen-Faktor“ gebe ich einen Überblick über den derzeitigen Stand des Wissens und warne davor, dieses wichtige Thema den Esoterikern zu überlassen.

In diesem Zusammenhang freut es mich besonders, dass es mittlerweile eine erste Selbsthilfegruppe zum Thema „Umgang mit der Familienvergangenheit“ gibt. Sie trifft sich in Frankfurt und ich teile hier sehr gerne die Einladung zu dieser Gruppe:

Damit wir freier leben können!

Die Selbsthilfegruppe: “Versöhnung mit der Familienvergangenheit“ ist eine Gemeinschaft für Frauen und Männer, die sich durch das “Erbe“ ihrer Herkunftsfamilien belastet fühlen.

Wenn wir unsere Familiengeschichten anschauen, zeigt es sich oft, dass bereits unsere Eltern und Großeltern durch familientypische Gefühlsmuster und Zwänge in ihren Lebensperspektiven eingeengt worden sind.

Für unsere eigene Lebensgestaltung ist es hilfreich, dieses “Sippen-Erbe“ wahrzunehmen, denn mitunter tragen wir Unerlöstes aus dem Schicksal von Vorfahren unbewusst weiter und leben so an unseren eigenen Möglichkeiten vorbei.

Sobald wir diese Zusammenhänge sehen und uns damit aussöhnen, verlieren sie ihre Wirkung und wir können unserem Leben eine andere Richtung geben.

Unser gemeinsames Ziel ist es, unsere Erfahrung, Kraft und Hoffnung miteinander zu teilen. Wenn Sie auch den Wunsch haben, aus dem Familien-Karussell von Schuldzuweisung, Vertuschen, Heimlichtuerei und Ausgrenzung auszusteigen, sind Sie bei uns willkommen.

Wir sind eine Selbsthilfegruppe die nach dem 12 – Schritte – Programm der Anonymen Gruppen arbeitet. Die Voraussetzung für die Zugehörigkeit zu unserer Gruppe ist der Wunsch nach einem Leben, das wirklich uns entspricht.

Wir treffen uns jeden Mittwoch, von 18.30 – 20.00 Uhr.

Für einen ersten Kontakt melden Sie sich bitte bei der Selbsthilfe – Kontaktstelle Frankfurt:
Telefon: 0 69.55 94 44

service@selbsthilfe-frankfurt.net

Peter Teuschel

Bild_ ©Peter Teuschel

 

2 Responses
  1. osterhasebiene langnase Antworten

    Finde ich eine ausgezeichnete Idee, so eine Ahnen-Selbsthilfegruppe! Herzlichen Glückwunsch! Aber leider mega-weit von meinem Wohnort weg.
    Bei uns wäre an sowas nicht zu denken, da dreht sich alles um die Familie, Familien-Loyalität steht ganz oben (hohe Scheidungsrate übrigens und Selbstmord).
    Man hat das auch an den AfD-Wahlergebnissen gesehen: Deggendorf und Straubing sind Spitzenreiter. Bloß nichts hinterfragen und an „heiligen Institutionen“ rütteln.
    Dafür blüht die Esoterik auch besonders schön.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.