Buchbesprechung: Psychopharmakotherapie griffbereit

Bereits im Februar 2013 habe ich das Buch Psychopharmakologie to go von Jan Dreher hier im Blog vorgestellt. Nachdem ich damals sehr begeistert von dem nur für elektronische Medien erhältlichen Werk war, habe ich mich sehr gefreut, dass es jetzt auch als Print-Ausgabe erscheint.

Nachdem es nun also ein Buch aus Fleisch und Blut, pardon, aus echten Seiten und Druckerschwärze ist, heißt es sinnigerweise Psychopharmakotherapie griffbereit.

9783794530786_4c

Was als erstes auffällt, wenn man das im Schattauer Verlag erschienene und sowohl inhaltlich wie formal überarbeitete Buch in Händen hält, ist das kitteltaschentaugliche Format. Und das ist bereits ein erster Hinweis darauf, dass dies ein Kompendium für die Praxis ist.
Wir erfahren alles Wissenswerte über die derzeit gängigen Medikamente einschließlich neuester Studien und aktueller Themen wie QTc-Zeit-Verlängerung. Besonders hilfreich sind die Anmerkungen des Autors über seine persönlichen Erfahrungen. Jan Dreher schafft es, den Bogen zwischen wissenschaftlich korrekter Darstellung und alltagstauglichem Praxisbezug zu spannen. Seinen Empfehlungen zum differenzierten Einsatz der Medikamente kann man gerade als Assistenzarzt unbesorgt folgen – er weiß, wovon er spricht.

Eigentlich stapelt der Titel des Buches etwas tief, denn nach der Psychopharmakotherapie zieht der Autor noch das Kaninchen „Drogen“ aus dem Zylinder. Eine in meinen Augen ganz ausgezeichnete Kombi, die ich so noch nirgendwo gesehen habe. Gerade für den Dienst in der Klinik ist die Übersicht über gängige psychoaktive Genussmittel und illegale Drogen ein echter Gewinn. Als Dreingabe gibt es dann noch eine Abhandlung wichtiger psychiatrischer Notfälle.

So ist ein Buch „aus der Praxis für die Praxis“ entstanden, zu dem man sowohl dem Autor wie auch dem Verlag nur gratulieren kann. Die sympathische und lockere Darstellung der oft schwierigen Thematik „Psychopharmaka“ hat Jan Dreher aus seinem Blog „Psychiatrie to go“ erfreulicherweise auch für dieses Buch beibehalten.

Psychopharmakotherapie griffbereit – eine echte Empfehlung!

Peter Teuschel

 

10
10
10
10
Leave a Reply

Kommentar verfassen