Buchbesprechung: Psychopharmakologie to go

Wer gerne die Beiträge auf Psychiatrie to go liest, weiß, dass Jan Dreher, der leitende Oberarzt des Alexianer-Krankenhauses in Köln, auf erfrischend transparente Weise über medikamentöse Behandlung psychischer Störungen schreibt. Dabei fällt vor allem auf, dass er ganz konkret seine persönlichen Erfahrungen zum Besten gibt.

Das unterscheidet seinen Blog wohltuend von den meist allgemein gehaltenen Übersichtsarbeiten, die keine individuelle Komponente der Pharmakotherapie enthalten.

Zur guten nun die beste Nachricht: Erfreulicherweise hat sich mein Kollege entschlossen, diese Themen zusammengefasst in Form eines Buches herauszugeben!

Bei seiner offen kommunizierten Begeisterung für neue Medien ist es natürlich ein ibook geworden:

img_0292

Das Buch bietet zunächst mal eine Übersicht über verschiedene Wirkstoffgruppen und ihre Anwendungsgebiete. Auch für das Buch gilt, dass der Autor ganz persönliche Empfehlungen über den Einsatz von Medikamenten bei bestimmten Störungen ausspricht. Für mich einer der schönsten Aspekte dieses Buches.

Je länger man liest, desto mehr merkt man, welche Arbeit und Hingabe in diesem Werk steckt. Es enthält eine Fülle von Abbildungen, Tabellen und interaktiven Pop-Ups. So erfahren wir viel über Wechselwirkungen von Medikamenten, über Einsätze in Notfallsituationen und der Gerontopsychiatrie.

Und als ich dachte, ich bin durch, begann erst das Kapitel über Suchtstoffe und Drogen!

Auch in diesem Punkt erweist sich Jan Dreher als ein großer Praktiker, der geschickt Hintergrundwissen mit seinen persönlichen Erfahrungen zu mischen versteht.

Summa summarum liegt hier ein überaus empfehlenswertes Buch vor!

Es ist nicht nur für Kollegen lesenswert, sondern für jeden, der im Bereich der Psychiatrie arbeitet. Nicht zuletzt erhalten auch Patienten eine so nirgends erhältliche Übersicht über Psychopharmaka, die verständlich geschrieben und dabei umfassend und sehr persönlich gefärbt ist.

Das Buch ist wohl auch als pdf-Version erhältlich, richtig Spaß macht es aber natürlich in seiner interaktiven Variante als ibook auf dem iPad: Es ist hier bei itunes erhältlich.

Für den günstigen Preis von unter 10 Euro kann ich es getrost jedem empfehlen, der sich kompakt über Psychopharmaka und Suchtstoffe informieren will.

Peter Teuschel

4 Responses
  1. Klasse… aber leider habe ich kein Ipad… geht das nicht auch aufs Iphone…
    Gebrauchen könnte ich es schon…

    • Am besten, Sie fragen mal direkt auf Psychiatrie to go bei Jan Dreher nach, für welche Medien das Buch verfügbar ist. Möglicherweise wäre die pdf-Variante für Sie geeignet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.