Schräglage jetzt auch in der BlogBox

blogbox_logoDie Schräglage ist jetzt auch über die iPhone- und iPad-App „BlogBox“ abonnierbar.

In diesem „personalisierbaren Magazin“ kann sich der Leser seine eigene Auswahl an Blogs zusammenstellen.
Es werden einige Themengebiete (in der App als „Leidenschaften“ bezeichnet) vorkonfiguriert angeboten. Man kann aber auch einzelne Blogs direkt in die BlogBox packen. Der Vorteil ist eine maßgeschneiderte Sammlung bestimmter Themen und Interessensgebiete, zu denen man stets aktualisierte Beiträge abrufen kann.

Die BlogBox selbst ist kostenlos. Der Leser kann, sofern er das tun will, so genannte „Bonbons“ erwerben und bestimmte Blogbeiträge mit Bonbons „belohnen“.

In der Blogbox sind aktuell etwa 200 einzelne Blogs abonnierbar. Wenn man gerne seinen eigenen Blog dort vertreten sehen will, kann man sich hier bewerben. Der Kontakt war bei mir sehr freundlich und angenehm. Die Erstellung eines für die Box passenden RSS-Feeds ist mit der Anleitung per email kein Problem. Es gibt für aufgenommene Blogger auch eine eigene (geschlossene) Gruppe bei facebook.

Ausbaufähig finde ich noch die Themengebiete. Bis dato gibt es keinen Bereich Medizin und/oder Psychologie. Sollten außer Psychiatrie to go und der Schräglage noch weitere „Psycho“-Blogs dazukommen, nehme ich an, dass dieser dann eingerichtet wird.

Die BlogBox ist eine junge Idee, die Mitte 2013 aus der Taufe gehoben wurde. Die Beurteilung im Netz ist, soweit ich das überblicken kann, positiv. Als ein Beispiel möchte ich hier den Artikel von netzwertig.com anführen.

Wer Spaß hat an Bloginhalten, die magazinartig aufbereitet über eine App abrufbar sind, für den ist die BlogBox sicher einen Blick wert.

Peter Teuschel

One Response
Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.