Quickie: Für alle Fälle

Heute Abend, im bayerisch/ österreichischen Grenzgebiet. Eine kleine Drogerie.

Alte Dame: „Mei. I brauchat Bachblüten. Hams da was? Gega Nervosität.“

Junger Verkäufer: „Ja, da hamma scho was. Schauns amoi her. Da hamma jetz die da, die san für Ruhe und Gelassenheit. Und dann hamm no die andan, die heißen „für alle Fälle“.

Alte Dame: „Aha. Und gega was san nachad die für alle Fälle?“

Junger Verkäufer: „Ja, die san für ois.“

Alte Dame: „Ja was jetz? Für was san denn die nachad?“

Junger Verkäufer: „Ja, die san für ois. Für alle Beschwerden die s gibt.“

Alte Dame: „Na, des is nix, dann nimm i die ersten, die san gega Nervosität, gej?“

Junger Verkäufer: „Ja, dann nemans die.“

Alte Dame zahlt und geht

Junger Verkäufer zu mir: Kamma Eahna aa hejfa?

ich: Danke, passt scho.

Peter Teuschel

3 Responses
  1. In einer Schwäbischen Drogerie hätte die Antwort evtl. so ausgesehen:
    “ S´well Päckle isch denn billiger “ ? Wo send denn me denna und kriagt ma do au en Rabatt, wenn me nemma dät ? „

Leave a Reply

Kommentar verfassen