Giftgas in Syrien: „Neurotoxische Symptome“

„Ärzte ohne Grenzen“ berichtete gestern in einer Presseerklärung über die Beschwerden und Symptome derjenigen etwa 3600 Patienten, die am vergangenen Mittwoch nach einem Raketenangriff auf die Stadt Ghuta in drei Krankenhäuser eingeliefert wurden.

Nach Angaben der Mediziner-Hilfsorganisation stehen diese Krankenhäuser in engem Kontakt zu „Ärzte ohne Grenzen“.

Die akut Erkrankten klagten demnach über Atemnot und verschwommenen Blick, zeigten Symptome wie Krämpfe, verstärkten Speichelfluss und verengte Pupillen. Diese Symptomkonstellation in Zusammenschau mit den Umständen der Erkrankung lasse den Schluss zu, dass es sich tatsächlich um den Einsatz von neurotoxischen Stoffen (auf deutsch Giftgas) gehandelt haben muss. 355 der Patienten seien verstorben.

Die Angaben von Ärzte ohne Grenzen sind zurückhaltend und ohne Schuldzuweisung an eine Seite der Bürgerkriegsparteien. Die politische Einschätzung findet an anderer Stelle und durch andere Personen statt.

Medizinisch ist für mich damit aber der Nachweis erbracht, dass hier völkerrechtswidrig Giftgas zum Einsatz kam.

gk

Getötete Kinder in Syrien: offenbar Giftgas-Opfer
Bild: keystone

 

Peter Teuschel

 

4 Responses
  1. Mauerblümchen Antworten

    Eine militärische Intervention (auch ich bin nur kundig über die Nachrichten und anderer Medien) ist viel zu riskant. Das ganze Gebiet im nahen Osten ist politisch instabil. Im Irak kommt noch dazu das der neue Präsident dem Westen gesprächsbereitschaft angeboten hat.
    Da ist das Eis besonders dünn.
    Nicht zuletzt bezieht Assad seinen Schutz auch aus Russland. Also würde man es sich auch mit Putin endgültig verdreben. Keine schöne Aussicht auch für uns in Deutschland.

    Ich weiß mir in dieser Sache auch keinen Rat, hoffe aber, das eine bessere Lösung als eine militärische gefunden werden wird. Eine politische vielleicht mit dem Ziel, das man es dem Assad attraktiv macht zu gehen.
    Er wäre nicht das erste A*******h das mit einem vergoldeten Handschlag in den Ruhestand geht.

  2. Mauerblümchen Antworten

    Sieht nicht so gut aus, als wenn noch eine politische Lösung angestrebt wird.
    Bin darüber nicht so begeistert. 🙁

Leave a Reply

Kommentar verfassen