Allgemein

Allgemein

Das Zittern der Blume: Let´s dance!

Jetzt ist er schon über einen Monat tot. Wahrscheinlich ist ja schon alles gesagt über David Bowie, diesen Ausnahmekünstler, der von seinen Gegnern als Chamäleon, von seinen Verehrern als Meister der Wandlung bezeichnet wurde.

Irre ich mich, oder hat sein Tod nicht nur bei seinen Fans Entsetzen ausgelöst, sondern darüberhinaus auch bei Menschen für Irritation gesorgt, …

Allgemein

Sorgen und die Suche nach Schneeglöckchen

Es gibt ja so Zeiten, in denen alles irgendwie schwierig ist. Am Arbeitsplatz läuft viel in die falsche Richtung, in Partnerschaft und Familie kriselt es, die eigene Gesundheit war auch schon mal besser und in den Nachrichten gibts nur Katastrophen.

Diese Kombination höre ich relativ häufig und es ist für viele Menschen dann eine echte Herausforderung, den …

Allgemein / Der Ahnen-Faktor

„Der Ahnen-Faktor“ in der Evangelischen Stadtakademie München

Gestern, am 20.01.2016, durfte ich auf Einladung der Evangelischen Stadtakademie München das Konzept des Ahnen-Faktors im Rahmen eines Vortrages darstellen.

Erfreulicherweise war das Interesse so groß, dass die zur Verfügung stehenden 140 Sitzgelegenheiten kaum ausreichten. Die Suche nach der Ahnen-Bewusstheit in antiken Kulturen, bei „wilden „Naturvölkern, in Esoterik, Psychologie und Biologie ist an sich schon eine spannende Angelegenheit. …

Allgemein

Small-Talk-Knaller für die Silvester-Party: Glänzen mit der Pareidolie

Wenn auf der nächsten Party wieder mal alle anderen mit nutzlosem, aber endcoolem Wissen brillieren, Ihnen aber wieder mal nichts einfällt außer den Themen, die vor drei Tagen auf t-online.de zu lesen waren, dann haben Sie ein Problem. Definitiv.

Und ich habe die Lösung.

Naja, zumindest einen Ansatz.

Was bietet schönere Fremdwörter, kryptisch verschwurbeltere Begrifflichkeiten und    existentiell …

Allgemein

Ich wünsche Weihnachten!

Allen Lesern der Schräglage wünsche ich  – nein, nicht schöne Weihnachten.

Einige werden die nicht haben und von anderen weiß ich, dass es ihnen am liebsten wäre, wenn die Feiertage nur schnell vorübergehen würden.

Also wünsche ich allen die Weihnachten, die sich sich erhoffen: Festliche, fröhliche, besinnliche, lange, kurze, flüchtige, im Kreise von Familie, Freunden, oder in …

Allgemein

Immer erkenntnisreich: Der Partner des Patienten in der Sprechstunde

Über die Jahre hinweg habe ich sie schätzen gelernt. Sie bringen Überraschung in die Sprechstunde. Sie eröffnen mir ganz neue Sichtweisen. Sie sind ein Stück Ehrlichkeit.

Die Rede ist von den Besuchen der Partner meiner Patienten(1) in der Sprechstunde.

Obwohl jeder Besuch anders verläuft, habe ich doch im Laufe der Zeit ein paar Grundprinzipien festgestellt. Archetypen von …

Allgemein / Der Ahnen-Faktor

Vortrag „Der Ahnen-Faktor“ auf den Stuttgarter Buchwochen: Eine runde Sache mit Ecken und Kanten

Gestern, am 1.12.2015, war ich eingeladen, im Rahmen der Stuttgarter Buchwochen einen Vortrag zum Thema „Der Ahnen-Faktor“ zu halten. Veranstalter war der Schattauer Verlag, in dem mein gleichnamiges Buch erschienen ist. Die Planungen für diesen Termin haben im Juni 2015 stattgefunden und als Zeitpunkt für den Vortrag wurde 18:00 festgesetzt.

Warum schreibe ich das so ausführlich?

Weil ich …

Allgemein

Offener Brief an Konstantin Wecker

 

Lieber Konstantin Wecker,

ich schreib jetzt einfach mal im Du. Weil das, was ich sagen will, ist per Sie nicht so schön zu formulieren.

Dein Post auf facebook über die unsäglichen Anwerfungen aus der rechtsdeutschverqueren Szene ist wunderbar. Ich kann jeden Satz nur unterstreichen.

Bis auf einen: „Da hilft nur noch ein Psychiater.“

Lieber Konstantin Wecker, ich bin Psychiater. …

Allgemein

Von allen verlassen. Und das Auto streikt auch noch.

Es ist immer wieder Thema in den Gesprächen mit meinen Patienten. Gerade heute habe ich über diesen Punkt mit vier Frauen und Männern gesprochen.

Was mache ich, wenn ich völlig allein dastehe?

Keiner dieser Menschen lebt isoliert von jeglicher Gemeinschaft. Im Gegenteil, manche sind von einer ganzen Menge an Zeitgenossen umgeben. Was heißt dann alleine Sein?

Keiner versteht meine Lage
Keiner …

Allgemein

Charmante Giulia, rasender Johannes: Die Hirschhausenisierung der Medizin

„Darm mit Charme“ war der wohl größte Bucherfolg des letzten Jahres. Wahrscheinlich muss ich nichts über dieses Buch erzählen, weil es ohnehin schon jeder gelesen hat.

Das Buch ist locker geschrieben, witzig, frech und keineswegs akademisch. Trotzdem vermittelt es korrektes medizinisches Wissen.

Jetzt kommt „Herzrasen kann man nicht mähen“ auf den Markt.

Anderes Organ, selber Stil.

Der Ullstein Verlag …